Information: Retoure / Rücksendung in Zukunft eventuell nicht mehr unbedingt kostenlos.

Nach einer EU Verodnung von 2011 haben Onlinehändler auch in Deutschland zukünftig das Recht, Retouren oder Rücksendungen nicht mehr aus der eigenen Tasche zu bezahlen, sondern sie können die Kosten auf den Kunden des Onlineshops abwälzen.
Das kann für uns bedeuten, daß wir bei unseren Bestellungen in den nächsten Monaten mit einplanen müssen, daß wir eventuell bei Kleidung die uns nicht gefällt für die Rücksendung der Ware den Päckchenpreis bezahlen müssen.
Allerdings berichtet heise im aktuellen Onlineartikel auch darüber, daß die Wahrscheinlichkeit hoch ist, daß die Onlinehändler hier das Risiko scheuen werden und alles beim Alten bleibt.
Denn natürlich müssen die Händler damit rechnen, daß wir als Kunde uns ganz genau überlegen werden, ob wir eine Auswahl an Kleidern, Schuhen oder anderen Artikeln bestellen, wenn wir fürchten müssen die Kosten zu bezahlen.
Grade im Schuhbereich und bei Modeartikeln ist es allgemein üblich sich die Artikel quasi zur Anprobe nach Hause zu bestellen und alles was nicht passt oder nicht gefällt wird eben zurückgesendet.
Da aber die Gewinnmarge in den Bereichen mit etwa 45% auch am Höchsten ist, bleibt abzuwarten welche Shops sich trauen, hier plötzlich die Retoure mit 4,95€ zu veranschlagen.
Sicherlich können sich große Shops weiterhin eine kostenlose Rücksendung der Ware erlauben, bei kleineren, spezialisierteren Shops dürfte es aber eine ganz andere Kalkulation geben.
Laut EU Richtlinie stehen uns aber als Kunde eben keine kostenlosen Retouren mehr zu und das übrigens ganz unabhängig vom Warenwert. Dann ist nichts mehr mit kostenlosem Rückversand ab 40€ Bestellwert.
Zwar gehe ich nicht davon aus, daß da groß was auf uns zurollt, aber dürfen dürfen sie. :)

Werbung
Schnäppchen aus: Mode

Comments are closed.